Krankheit

Itsenko-Cushing-Krankheit und Syndrom

Allgemeine Informationen

Krankheit und Itsenko-Cushing-Syndrom (Cushingoid, Hyperkortizismus) ist eine schwerwiegende Erkrankung, die durch eine Verletzung von Regulationsmechanismen gekennzeichnet ist, die das Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-System steuern. Zum ersten Mal wurden die Symptome dieser Krankheit 1924 von einem Neuropathologen der UdSSR Nikolai Itsenko beschrieben. Er schlug vor, dass die Ursache der Krankheit Änderungen ist. Hypothalamus. Es ist der Hypothalamus, der das Zusammenspiel des Nervensystems und des Hormonsystems bestimmt.

Harvey Cushing, ein amerikanischer Neurochirurg, hat die Assoziation dieser Krankheit mit einem Tumor festgestellt Hypophyse. Derzeit haben Wissenschaftler die Richtigkeit beider Ärzte bewiesen. Sie bestätigten, dass Morbus Cushing auf Funktionsstörungen des Hypothalamus-Hypophysen-Systems zurückzuführen ist. Diese Krankheit ist ziemlich selten und wird am häufigsten bei Frauen im Alter von 25 bis 40 Jahren diagnostiziert. Vertreter des fairen Geschlechts leiden fünfmal häufiger unter dieser Krankheit als Männer.

Die Krankheit und das Cushing-Syndrom unterscheiden sich nicht in ihren klinischen Erscheinungsformen. Beim Cushing-Syndrom (oder Hyperkortizismus-Syndrom) wird ein Tumor der Nebenniere oder ein Eileitertumor einer Reihe von Organen diagnostiziert, die Glukokortikoide produzieren. Bei diesem Syndrom wirkt sich eine übermäßige Menge an Hormonen der Nebennierenrinde lange auf den Körper aus.

Pathogenese

Die Entwicklung der Krankheit ist mit einer Verletzung der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Verbindungen verbunden - im Verlauf der Erkrankung wird die Rückkopplung zwischen diesen Organen gestört. Nervenimpulse gelangen in den Hypothalamus und rufen in seinen Zellen eine übermäßige Menge der Substanzen hervor, die die Freisetzung aktivieren adrenocorticotropes Hormon (ACTH) in der Hypophyse. Aufgrund dieser Stimulation durch die Hypophyse wird eine große Menge an adrenocorticotropem Hormon in das Blut freigesetzt. Darüber hinaus wirkt dieses Hormon auf die Nebennieren und bewirkt, dass sie Hormone produzieren - Kortikosteroide. Zu viel Kortikosteroid führt zu Stoffwechselstörungen. Dieses Phänomen nennt man "Hyperkortizismus".

Bei Menschen mit Morbus Itsenko-Cushing vergrößert sich die Hypophyse - sie entwickelt sich Adenom oder Schwellung. Wenn sich die Krankheit entwickelt, nehmen auch die Nebennieren mit der Zeit zu.

Überproduktion Cortisol führt zu den pathologischen Veränderungen, die für diese Krankheit charakteristisch sind. Wenn zu viel Cortisol im Körper produziert wird, führt dies zu einer katabolen Wirkung auf Proteinstrukturen und Matrixe von Geweben und Strukturen. Wir sprechen über Knochen- und Muskelgewebe (es betrifft das Myokard sowie die glatten Muskeln), innere Organe. Geäußerte atrophische und dystrophische Veränderungen treten allmählich auf.

In diesem Zustand ist der Körper gestört und Kohlenhydratstoffwechsel. Da es zu einer anhaltenden Stimulation der Glukoneogenese und Glykogenolyse in der Leber und den Muskeln kommt, entwickelt es sich Hyperglykämie (Steroiddiabetes).

Hyperkortizismus führt zu Veränderungen Fettstoffwechsel. An einigen Stellen des Körpers kommt es zu einer übermäßigen Anhäufung von Körperfett, an anderen zu Atrophien des Fettgewebes. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass verschiedene Fettbereiche unterschiedlich empfindlich auf Glukokortikoide reagieren.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Pathogenese des Cushing-Syndroms sind Elektrolytstörungen (Hypernatriämie, Hypokaliämie). Ihre Entwicklung ist mit den Auswirkungen übermäßiger Mengen von Aldosteron auf die Nieren verbunden. Derartige Elektrolytstörungen führen zur Entwicklung von arterielle Hypertonie und Kardiomyopathien, was wiederum zu Herzinsuffizienz führt und Arrhythmien.

Glukokortikoide beeinflussen den Immunstatus negativ, was zu einer Neigung zu Infektionen führt.

Hyperkortizismus kann sich auch während der Behandlung verschiedener Krankheiten entwickeln, wenn eine Person bei einer Überdosis Glukokortikoide - Hormone der Nebennierenrinde - einnimmt.

Eine übermäßige Cortisolproduktion wird häufig bei beobachtet Fettleibigkeitchronische Alkoholvergiftung, Schwangerschaft und eine Reihe von psychischen und neurologischen Erkrankungen. In diesem Fall wird "funktioneller Hyperkortizismus" oder "Pseudo-Cushing-Syndrom" diagnostiziert. In diesem Fall gibt es keine Tumoren, aber die Symptomatik ist die gleiche wie bei einer echten Krankheit.

Klassifizierung

Bei der Diagnose wird ein endogener und ein exogener Hyperkortizismus festgestellt.

  • Endogenes Cushing-Syndrom- Folge einer zu aktiven Produktion von Glukokortikoiden durch die Nebennieren.
  • Exogenes Cushing-Syndrom - Die Folge der Einnahme von Glucocorticosteroid-Medikamenten in zu hohen Dosen für eine Ersatztherapie. Diese Form der Krankheit kann sich unabhängig von der Form des Arzneimittels entwickeln: Es können entweder Tabletten oder injizierbare Lösungen oder lokale Heilmittel sein.

Im Gegenzug werden folgende Formen des endogenen Hyperkortizismus unterschieden:

  • ACTH unabhängigdas heißt, primär. Es ist auch in verschiedene Typen unterteilt.
  • ACTH abhängigdas heißt, sekundär. In diesem Fall synthetisiert eine übermäßige Menge an ACTH die Hypophyse oder in selteneren Fällen einen Tumor, der sich außerhalb der Hypophyse befindet. Am allerwenigsten ist die ektopische Sekretion von KRH.

ACTH-unabhängiger Hyperkortizismus ist mit folgenden Phänomenen verbunden:

  • Autonome Nebennierentumoren- Dies sind in der Regel einzelne, seltener multiple Adenome. Diese Tumoren, die aus der Bündelzone stammen, produzieren nur das Hormon Cortisol. Andere Arten von Tumoren - gemischt oder Tumoren aus der retikulären Zone - neben Cortisol, synthetisieren und Androgene. Mit einem Überschuss an Cortisol im Körper aufgrund der Hemmung der Sekretion von KRH und ACTH kommt es zu einer Atrophie des Nebennierenrindengewebes, sowohl der betroffenen als auch der gesunden Drüsen. Manchmal treten auch mehrere Knoten der Nebennierenrinde auf.
  • Makronoduläre Nebennierenhyperplasie - Diese Form ist mit ektopischen Rezeptoren in der Nebennierenrinde assoziiert, die auf Stimulation mit atypischen Reizen reagieren. Am häufigsten handelt es sich um ein Magenhemmungspeptid, das nach einer Mahlzeit im Verdauungstrakt ausgeschieden wird. Aber stimulierende Faktoren können unterschiedlich sein - Vasopressin, Katecholamine, TSH, LH, hCG, FSH, hohe Konzentrationen von Östrogen, Prolaktin.
  • Mikronoduläre Nebennierenhyperplasie - familiäre Form und sporadische Form, wenn eine Hyperplasie der Nebennierenrinde hervorgerufen wird Immunglobuline. Wie bei anderen Formen des unabhängigen Hyperkortizismus kann es zu einer Atrophie des Nebennierengewebes zwischen den Knötchen kommen.

Gründe

Am häufigsten Cushingoid-Syndrom entwickelt sich in Gegenwart eines basophilen oder chromophoben Hypophysenadenoms, das das adrenocorticotrope Hormon ausschüttet. Wenn sich ein Hypophysentumor entwickelt, erscheint der Patient Adenokarzinom oder Mikroadenom.

In einigen Fällen ist die Entwicklung der Itsenko-Cushing-Krankheit mit einer kürzlich aufgetretenen ZNS-Infektion aufgrund von assoziiert Enzephalitis, Arachnoiditis, TBI, Meningitis, Rausch.

Das Cushing-Syndrom bei Frauen kann mit plötzlichen hormonellen Sprüngen und Umlagerungen einhergehen. Manchmal treten bei Frauen Symptome der Krankheit nach SchwangerschaftGeburt, in der Zeit Menstruationspause.

Im Allgemeinen arbeiten Experten jedoch noch daran, die Ursachen des Cushingoid-Syndroms eindeutig zu identifizieren.

Symptome von Itsenko-Cushing

Sowohl Cortisol als auch andere Glucocorticoide sind physiologische Regulatoren im Körper. Sie reduzieren die Proteinsynthese und tragen zu deren Abbau bei, erhöhen die Glukoseproduktion und stimulieren die Lipolyse, wirken sich auf das Immunsystem aus.

Daher sind die Symptome der Itsenko-Cushing-Krankheit mit einer übermäßigen Produktion von Corticosteroiden, insbesondere GCS, verbunden. Die meisten Systeme und Organe sind betroffen, und es entwickelt sich ein Symptomkomplex, der für die Itsenko-Cushing-Krankheit charakteristisch ist.

Folgende charakteristische Symptome des Morbus Cushing beim Menschen werden festgestellt:

  • Dysplastische Adipositas - Dieses Symptom tritt zuallererst auf und tritt am häufigsten auf. Fettablagerungen unter der Haut werden so umverteilt, dass sich Fett in den Schultern, über den Halswirbeln, über dem Schlüsselbein, auf dem Magen ablagert. In diesem Fall bleiben die Glieder relativ dünn. Das cushingoide Gesicht ist gerundet und nimmt eine violette Farbe an (Matronismus) Dies ist die sogenannte cushingoide Form der Adipositas.
  • Trophische Veränderungen in der Haut- Die Haut wird dünn, sehr trocken und hat einen violett-zyanotischen Farbton. An Stellen, an denen übermäßiges Fett abgelagert wird, erscheinen violette Dehnungsstreifen. Das Auftreten von Striae ist darauf zurückzuführen, dass die Haut dünner wird und gleichzeitig der Proteinkatabolismus aktiviert wird. Wenn eine Person eine leichte Verletzung erleidet, treten aufgrund der erhöhten Empfindlichkeit der Kapillaren sofort Hämatome auf. An Stellen, an denen starke Reibung auftritt - am Nacken, an den Ellbogen und an den Achseln - tritt eine Hyperpigmentierung auf. Frauen zeigen oft Symptome Hirsutismus - männliches Haarwachstum sowie Brusthypertrichose.
  • Sekundärer Hypogonadismus - Dies ist ein frühes Anzeichen für eine Krankheit. Die Symptome des Itsenko-Cushing-Syndroms äußern sich in Verstößen gegen den Monatszyklus (entwickelt sich) Amenorrhoe und Opsomenorrhoe) Diese Symptome bei Frauen können letztendlich dazu führen Unfruchtbarkeit. Bei Männern verschlechtert sich die Potenz, und es entwickelt sich eine Gynäkomastie. Wenn sich die Krankheit im Kindesalter entwickelt, bleiben Penis und Hoden bei Jungen im Jugendalter unterentwickelt. Bei Mädchen in der Grundschule Amenorrhoe und die Milchdrüsen entwickeln sich nicht normal. Gleichzeitig sinkt der Gehalt an Gonadotropinen und Östrogenen im Blutplasma des Patienten. Testosteron.
  • Myopathie- Die Muskeln sind hypotrophen, dieser Prozess betrifft die oberen und unteren Extremitäten, die vordere Bauchwand. Dementsprechend werden die Beine und Arme dünn und der Bauch wächst aufgrund von Absacken und Fettablagerungen.
  • Arterielle Hypertonie- Diese Manifestation ist für die meisten dieser Patienten charakteristisch. Aufgrund regelmäßiger Probleme mit Blutdruck Myokardstoffwechsel ist gestört, Herzinsuffizienz entwickelt sich. Während der Elektrokardiographie können Anzeichen einer linksventrikulären Hypertrophie festgestellt werden.
  • Sekundäre Immunschwäche - äußert sich in Erscheinung Akne und Pilzläsionen auf der Haut sowie Läsionen der Nägel. Bei solchen Patienten treten Wunden auf, die für eine lange Zeit heilen trophische Geschwüre an den Beinen chronisch Pyelonephritis. Es zeigen sich auch zahlreiche Veränderungen im autonomen Nervensystem, die zur Entwicklung des Syndroms führen autonome Dystonie mit zahlreichen und vielfältigen Manifestationen, einschließlich schwerer Psychosen.
  • Kohlenhydratstoffwechsel - Die Glukosetoleranz ist beeinträchtigt, Typ-2-Diabetes mit Hyperinsulinämie, Insulinresistenz, mangelnder Neigung zur Ketoazidose und günstigem Verlauf zeigt sich.
  • Knochenveränderungen - wenn sich die Krankheit in der Kindheit manifestiert, verlangsamt sich die Wachstumsrate des Babys oder es hört ganz auf. Die Entwicklung des Skeletts ist ebenfalls verzögert. Zwischen dem tatsächlichen Alter des Kindes und dem Alter seiner Knochen kann ein Unterschied von bis zu 5 Jahren festgestellt werden. Steroid gilt als eine der schwersten Manifestationen von Hyperkortizismus. Osteoporosebei dem eine Knochendemineralisierung auftritt und die Proteinmatrixsynthese inhibiert wird. In diesem Fall manifestieren sich häufig Schmerzen in der Wirbelsäule, es treten Wirbel- und Rippenbrüche auf.

Symptome des Itsenko-Cushing-Syndroms

Die Hauptsymptome dieser Krankheit sind also wie folgt:

  • spezielle Art von Fettleibigkeit;
  • Ausdünnung der Haut;
  • Muskelschwäche und Atrophie;
  • Bluthochdruck, Herzprobleme, Schwellung;
  • Verletzung des Monatszyklus, Funktionsstörung der Genitaldrüse;
  • nervöse Störungen;
  • hohe Inzidenz von Infektionskrankheiten;
  • schlecht heilende Wunden;
  • Osteoporose, Frakturen.

Tests und Diagnose

Wenn eine Person Manifestationen eines Teils der oben genannten Anzeichen feststellt, muss sie sich sofort an einen Endokrinologen wenden.

Um eine Diagnose zu stellen, führt der Arzt zunächst eine Untersuchung durch, wonach er dem Patienten den erforderlichen Studienkomplex zuweist:

  • Laboruntersuchung von Blut und Urin zur Erhaltung Hormone. Es ist unbedingt erforderlich, den Spiegel von Kortikosteroiden und ACTH zu bestimmen.
  • Hormontests werden ebenfalls durchgeführt. Zu diesem Zweck spendet der Patient zunächst Blut, um den Hormonspiegel zu bestimmen. Danach nimmt er das Medikament ein (Sinacten, Dexamethason etc.) und nach einer gewissen Zeit wieder Blut spendet.
  • Biochemischer Bluttest - ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Störungen im Körper zu bestimmen und zu identifizieren Diabetes mellitus.
  • Eine Röntgenaufnahme des Schädels und der Region des türkischen Sattels wird durchgeführt, um die Größe der Hypophyse des Patienten zu bestimmen.
  • Die Computer- und Magnetresonanztomographie wird mit dem Ziel durchgeführt, die Eigenschaften der Hypophyse und der Hirnstrukturen detailliert zu untersuchen.
  • Röntgenaufnahme von Skelettknochen - durchgeführt, um das Vorhandensein von Osteoporose und pathologischen Frakturen zu bestimmen.

Behandlung des Itsenko-Cushing-Syndroms

Nach Feststellung der Diagnose verschreibt der Arzt eine umfassende Behandlung des Cushing-Syndroms. Die Behandlung kann abhängig von den individuellen Merkmalen des Krankheitsverlaufs wie folgt sein:

  • Medikamente- Medikamente verschreiben, die eine übermäßige Produktion von ACTH oder Kortikosteroiden blockieren.
  • Strahlentherapie- Durch die Implementierung kann die Aktivität der Hypophyse reduziert werden.
  • Chirurgisch - Der Arzt beschließt, den Hypophysentumor zu entfernen. Führen Sie eine traditionelle Operation durch oder verwenden Sie die Kryochirurgie - die Zerstörung des Tumors durch den Einfluss niedriger Temperaturen (verwenden Sie flüssigen Stickstoff). Wenn sich die Krankheit sehr aktiv entwickelt, werden eine oder beide Nebennieren entfernt.

Bei der Behandlung einer Krankheit werden in der Regel verschiedene Methoden kombiniert.

Ärzte

Spezialisierung: Endokrinologe

Dimitrova Elena Igorevna

keine Bewertungen850 reiben.

Khmeleva Svetlana Nikolaevna

3 Bewertungen 1.100 Rubel.

Suldina Tatyana Viktorovna

3 Bewertungen850 Rubel mehr Ärzte

Medikamente

ParlodelPeritolAminalon
  • Die Praxis der Einnahme von Medikamenten, die die Produktion von Corticotropin hemmen. Das sind Drogen Parlodel (Bromergocriptin), Peritol (Cyproheptadin) Aminalon (Gamma-Aminobuttersäure). Solche Medikamente werden jedoch vor der Strahlentherapie nicht verschrieben, da sie ihre Wirksamkeit vermindern.
  • Es werden Steroidogenese-Blocker in den Nebennieren verschrieben. Das Glodean, Aminoglutethimid.
  • Während der Behandlung wird auch eine symptomatische Therapie durchgeführt. Den Patienten werden blutdrucksenkende Medikamente, Kaliumpräparate und anabole Steroide verschrieben.
  • Verschreiben Sie gegebenenfalls Medikamente zur Behandlung Diabetes mellitus - orale hypoglykämische Arzneimittel.
  • Um Osteoporose zu behandeln, müssen Sie Kalziumpräparate einnehmen, Vitamin D.

Verfahren und Operationen

Folgende Behandlungsmethoden werden praktiziert:

  • Strahlentherapie- Gammatherapie und Protonenbestrahlung der Hypophyse durchgeführt. Wenn es sich um eine leichte bis mittelschwere Erkrankung handelt, wird die Gammatherapie zu ihrer Behandlung eingesetzt, dh zur Verwendung kleiner Klumpen stark geladener Partikel. Protonenbestrahlung ist ebenfalls wirksam, es wird jedoch eine große Strahlungsdosis verwendet.
  • Chirurgische Behandlung- es wird die transfenoidolnyje oder transfrontale Adenomektomie durchgeführt. In schweren Fällen ist eine bilaterale Adrenalektomie vorgeschrieben. Es ist auch möglich, die Zerstörung der Nebennieren durchzuführen - dazu wird ein Kontrastmittel oder Ethanol in die Nebennieren eingebracht, wonach sie ein Leben lang eine Substitutionsbehandlung mit Kortikosteroiden durchlaufen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Bei der Behandlung der Krankheit können alternative Methoden helfen, den gesteigerten Appetit aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts zu normalisieren.Es ist auch angebracht, normalisierende Kräuterpräparate anzuwenden Blutdruck. Bei einer solch komplizierten Diagnose muss der Patient jedoch zunächst mit dem behandelnden Arzt über die Anwendung einer alternativen Behandlungsmethode sprechen. Solche Methoden sind nur im Prozess der Basistherapie hilfreich.

Die folgenden alternativen Behandlungsmethoden können angewendet werden:

  • Nehmen Sie die gleichen Teile der getrockneten Rohstoffe der Kräuter: Brennnessel, Knöterich, Schachtelhalm, isländische Cetraria, Picknick. Alles gut mischen und 0,5 Liter Wasser einfüllen. Zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 15 Minuten stehen lassen. Nach dem Essen zweimal täglich 100 g Brühe abseihen und trinken.
  • Nehmen Sie gleiche Teile der Blätter solcher Pflanzen: Lungenkraut, schwarze Johannisbeere, Viburnum, eine Reihe von. Gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und lassen Sie es 1 Stunde einwirken. Trinken Sie dreimal täglich 20 g Infusion. Da der Heilhonigfisch eine der wirksamsten Heilpflanzen zur Behandlung der Itsenko-Cushing-Krankheit ist, können Sie eine Abkochung dieses Krauts (30 g trockene Rohstoffe pro 1 Liter Wasser) zubereiten und dreimal täglich ein Glas Abkochung trinken.
  • Nehmen Sie die gleichen Teile getrockneter roher Kräuter: Süßholzwurzel und Petersilie, Wacholder, Grasliebhaber und Löwenzahn. 1 Liter kochendes Wasser darüber gießen und 12 Stunden ruhen lassen. Trinken Sie dreimal täglich 100 g Infusion.
  • Nehmen Sie 50 g schwarze und weiße Maulbeeren, gießen Sie 0,5 l kochendes Wasser darüber und lassen Sie sie eine halbe Stunde lang bei sehr schwacher Hitze stehen. So ein Heilmittel anstelle von Tee zu trinken.
  • Gießen Sie 20 g trockene Calamuswurzel mit 300 ml kochendem Wasser und halten Sie sie 10 Minuten bei schwacher Hitze, ohne sie zum Kochen zu bringen. 3 mal täglich 10 ml trinken.
  • Verbena officinalis Kraut (15 g) 200 ml kochendes Wasser gießen, eine halbe Stunde warten. 2 mal täglich in einem halben Glas trinken.
  • Nehmen Sie die gleichen Teile von Mutterkraut, Kamille, Pfefferminze, Hagebutte und Scutellaria, mischen Sie und messen Sie 3 EL. l Rohstoffe. 1 Liter Wasser einfüllen und eine Stunde ruhen lassen. 3 mal täglich in einem halben Glas trinken.
  • Nehmen Sie die gleichen Teile der Früchte von Weißdorn, Fenchel, Aronia, Baldrianwurzel, Schachtelhalm und Kornblume. Mahlen Sie alles und 3 EL. l Rohstoffe gießen 0,5 Liter kochendes Wasser. Nach 30 Minuten abseihen und 4 mal täglich 70 g trinken.

Prävention

Um der Krankheit vorzubeugen, sollten allgemeine vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden. Insbesondere ist es wichtig, Kopfverletzungen, Vergiftungen und Neuroinfektionen vorzubeugen.

Darüber hinaus ist es wichtig:

  • Jährlich wird eine Röntgenuntersuchung des türkischen Sattels durchgeführt.
  • Führen Sie regelmäßig eine Studie über den Spiegel des adrenocorticotropen Hormons im Blutplasma durch.
  • Wenn eine Hypophyse oder Nebenniere entfernt wurde, müssen Steroide kontinuierlich eingenommen werden.

Bei Kindern

Bei Kindern sind Symptome des Itsenko-Cushing-Syndroms selten. Die Krankheit betrifft in der Regel ältere Kinder. Die Krankheitssymptome manifestieren sich wie bei Erwachsenen. Die Behandlung erfolgt nach Möglichkeit medikamentös. Bei Hypophysentumoren wird den Eltern geraten, dies zu tun Chemotherapie. Nur wenn kein positiver Effekt vorliegt, wird eine Operation durchgeführt.

Diät für Krankheit und Itsenko-Cushing-Syndrom

Diät 8 ​​Tabelle

  • Wirkungsgrad: Gewichtsreduzierung auf das erforderliche Maß
  • Termine: lange, bis der erwartete Effekt erreicht ist
  • Produktkosten: 1120 - 1230 Rubel pro Woche

Diät 9. Tabelle

  • Wirkungsgrad: therapeutische Wirkung nach 14 Tagen
  • Termine: ständig
  • Produktkosten: 1400 - 1500 Rubel pro Woche

Patienten mit dieser Krankheit müssen die Menge an Fett in der Diät begrenzen und gesättigte durch ungesättigte ersetzen. Es ist wichtig, dass die Speisekarte Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte enthält.

Patienten wird geraten, eine Diät zu praktizieren "Tischnummer 8"und für Diabetiker -"9. Tisch".

Einige wichtigere Ernährungsrichtlinien für Menschen mit Cushing-Syndrom:

  • Achten Sie darauf, Zucker und Salz zu minimieren.
  • Gerichte und Produkte, die den Appetit zusätzlich anregen, müssen ausgeschlossen werden.
  • Gerichte sollten gebacken, gedünstet oder gekocht werden.
  • Sie müssen bis zu 6-mal täglich in kleinen Portionen essen.
  • Die Diät muss unbedingt Gemüsesuppen, fettarmen Fisch und Fleisch, Meeresfrüchte, fettarme Milch und andere Milchprodukte, nicht stärkehaltiges Gemüse, saure Beeren und Früchte enthalten.
  • Alkohol sollte verworfen werden.

Folgen und Komplikationen

Es ist sehr wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung des Cushing-Syndroms zu beginnen. Geschieht dies nicht, kann die Krankheit gefährliche Folgen haben. Menschen mit schwerer Krankheit können die folgenden Komplikationen entwickeln:

  • Pyelonephritis;
  • Osteoporose;
  • ein Schlaganfall;
  • Sepsis;
  • Nierenversagen in chronischer Form;
  • Urolithiasis;
  • pilzartige und eitrige Hautläsionen;
  • die Gefahr einer Fehlgeburt;
  • tödliches Ergebnis.

Vorhersage

In vielerlei Hinsicht wird die Prognose davon abhängen, wie schnell die Behandlung der Krankheit begonnen wurde und ob sie korrekt durchgeführt wurde. Laut Statistik ist es nach transfenoidaler Adenomektomie in 84-95% der Fälle möglich, schnell eine stabile Remission zu erreichen. Schwerwiegende Komplikationen nach der Operation treten in 2-3% der Fälle auf.

Die Protonenbestrahlung als eigenständige Methode ist zu 96% wirksam, sofern sie bei einer milden Form der Erkrankung für junge Menschen durchgeführt wird. Wird mit Protonenstrahlung gearbeitet Adrenalektomie, dann ist die Behandlung in 82% der Fälle wirksam. Es ist jedoch wichtig, dass solche Patienten regelmäßig von einem Endokrinologen beobachtet werden.

Wenn die Behandlung vollständig ignoriert wird, treten in 40-50% der Fälle irreversible Veränderungen auf, die einen tödlichen Ausgang zur Folge haben.

Liste der Quellen

  • Belchenko L.V., klinische und biochemische Kriterien und Computertomographie zur Diagnose und Behandlung der Itsenko-Cushing-Krankheit. Abstract. dis. Cand. Schatz Wissenschaften. Moskau 1991, 25er Jahre.
  • Klinische Endokrinologie. Führung / Ed. N. T. Starkova. - 3. Aufl., Überarbeitet. und hinzufügen. - St. Petersburg: Peter, 2002 - S. 62-81. - 576 p.
  • Komissarenko I.V., Efimov A.S. Behandlung der Itsenko-Cushing-Krankheit. // Probl. Endocrinology. // 1973, T.19, No. 1, S108-112
  • Marova E.I. Algorithmus zur Diagnose und Behandlung des Morbus Itsenko-Cushing // Probl. Endocrinol. -1992. Nr. 1. - S. 39
  • Tishenina R.S. Hormonelle und metabolische Aspekte der Itsenko-Cushing-Krankheit und verschiedener Formen der Adipositas. Abstract. Diss Doct. Wissenschaften. Moskau 1990, 49er Jahre.

Sehen Sie sich das Video an: Tuberculosis - causes, symptoms, diagnosis, treatment & pathology (April 2020).

Beliebte Beiträge

Kategorie Krankheit, Nächster Artikel

Stenosierende Ligamentitis (Schnappfinger)
Krankheit

Stenosierende Ligamentitis (Schnappfinger)

Allgemeine Information Stenosierende Ligamentitis, auch bekannt als Nott-Krankheit, ein federnder, schnappender oder schnappender Finger, ist eine entzündliche Pathologie der Bänder der Hand, die durch das Auftreten einer intermittierenden Kontraktur (Einschränkung / Beweglichkeitsstörung) in einem oder mehreren Fingern der oberen Gliedmaßen gekennzeichnet ist.
Weiterlesen
Herpes auf den Lippen
Krankheit

Herpes auf den Lippen

Allgemeine Informationen Die überwiegende Mehrheit der Menschen ist wiederholt auf das Phänomen "Erkältungen auf den Lippen" gestoßen, jedoch kennt nicht jeder den Namen einer solchen "Erkältung auf den Lippen". In den meisten Fällen ist das Auftreten von Hautausschlägen und Blasen auf den Lippen Ausdruck einer Herpesinfektion (Herpes). Lippenherpes (Mundherpes) ist eine herpetische rezidivierende Infektion, die durch einzelne / gruppierte vesikuläre Eruptionen mit einem Durchmesser von 1 bis 3 mm auf der Schleimhaut, einem roten Rand der Lippen und angrenzenden Hautbereichen auf der ödematösen erythematösen Basis gekennzeichnet ist.
Weiterlesen
Durchfall
Krankheit

Durchfall

Allgemeine Informationen Durchfall (Diarrhoe) ist eine Erkrankung, bei der der Darm einer Person ziemlich häufig oder nur einmal geleert wird und bei der eine Fäkalienmasse flüssiger Konsistenz freigesetzt wird. Bei einem erwachsenen gesunden Menschen werden pro Tag 100 bis 300 g Kot freigesetzt. Seine Menge variiert in Abhängigkeit von der Menge der in Lebensmitteln enthaltenen Ballaststoffe und der Menge der verbleibenden unverdauten Substanzen und des Wassers.
Weiterlesen
Lymphatische Leukämie
Krankheit

Lymphatische Leukämie

Allgemeine Informationen Akute lymphatische Leukämie (ein anderer Name ist akute lymphatische Leukämie) ist eine bösartige Erkrankung, die am häufigsten bei Kindern im Alter von 2 bis 4 Jahren auftritt. Symptome einer akuten lymphatischen Leukämie Mit der Manifestation einer lymphatischen Leukämie klagen Patienten in erster Linie über Schwächegefühle und Unwohlsein.
Weiterlesen